Stand Up Paddling

Heute empfehlen wir den absoluten Sommer Trend. Bewegungscoach, Bestsellerautor und Speaker Patric Heizmann zeigt, dass Stand Up Paddling gar nicht schwer ist und man sogar Yoga auf dem Board machen kann.

Viel Spaß beim Ansehen, Nachmachen, Liken und Empfehlen.

Sport on Board – Stand Up Paddling am #fitwoch mit Patric Heizmann

An diesem #fitwoch geht’s ab aufs Brett: Patric Heizmann testet das Stand Up Paddling. www.dak.de/fitwoch

Gepostet von DAK-Gesundheit am Dienstag, 10. Juli 2018

Facebook
LinkedIn

Zurück in die 80er mit Rollschuhen!

Das sommerliche Wetter lädt ein zu vielen sportlichen Aktionen an der frischen Luft.

Also: zurück in die 80er und die Rollerskates untergeschnallt.

Patric Heizmann, Bestsellerautor, Speaker und Experte für gesundes Leben gibt ein paar kleine Tipps, damit Groß und Klein den Spaß auf Rollen genießen können.

Let's Roll – Rollerskaten – #fitwoch mit Patric Heizmann

Diesen #fitwoch geht es rund – mit Patric Heizmann beim Rollerskaten. Schreib’ in die Kommentare, mit wem du gern fahren möchtest und gewinne coole Rollerskates. www.dak.de/fitwochTeilnahmebedingungen: bit.ly/Verlosung_Teilnahmebedingungen

Gepostet von DAK-Gesundheit am Dienstag, 26. Juni 2018

Facebook
LinkedIn

Diabetes-Power-Kids-Kur 2018: Tetje Mierendorf übernimmt Schirmherrschaft

Bei der Diabetes-Power-Kids-Kur handelt es sich um eine Freizeit für Kinder mit Diabetes oder Übergewicht, deren Eltern und Geschwisterkindern. Die Freizeit findet vom 22. bis 29. Juli 2018 statt und richtet sich an Kinder zwischen 2 und 10 Jahren sowie an neumanifestierte Jugendliche Diabetiker zwischen 12 und 14 Jahren. Die Teilnehmer verpflegen sich während der Freizeit selber, werden aber betreut von Diabetesberatern, Diätassistenten und einer Köchin. Spielerisch werden hier ganz ohne Zwang und Vorurteile Infos, Tipps und Tricks zwischen den Teilnehmern und Betreuern ausgetauscht!
Für die Eltern gibt es unter anderem Workshops für gesunde Ernährung, Therapieführung der Kinder und Stärkung der Selbsthilfe. Ziel der Freizeit ist es auch, dass Eltern lernen, Ihre Kinder je nach Krankheitsbild ausgewogen und gesund zu ernähren, ihnen mehr zu vertrauen, sie auch einmal „selbst machen zu lassen“ und ihnen mehr zuzutrauen!

 

Wir freuen uns sehr, dass unser Speaker Tetje Mierendorf, selbst Vater einer kleinen Tochter, gebeten wurde, die Schirmherrschaft zu übernehmen.

Facebook
LinkedIn

Diabetes auf dem Vormarsch

In Deutschland sind ca. 7 Millionen Menschen an Diabetes erkrankt, darunter zwei Millionen Menschen, ohne es zu wissen. Die steigende Zahl von Betroffenen und die hohe Dunkelziffer verursachen hohe Behandlungskosten: Die direkten Kosten, die durch die Diabetes-Erkrankung und die Folgekrankheiten entstehen, betragen mehr als 50 Mrd. Euro pro Jahr, Tendenz steigend.

Der starke Anstieg von Diabetes Typ 2 hat zusätzliche, dramatische Folgen: Eine zu späte Diagnose und Behandlung fördert die Entstehung von Folgekomplikationen: In Deutschland werden jährlich etwa 50.000 Amputationen vorgenommen. Diabetes Typ 2 ist immer noch die häufigste Erkrankung, die zu Nierenversagen und Dialysepflichtigkeit führt und jedes Jahr erblinden etwa 2.000 Menschen aufgrund einer diabetischen Retinopathie.

Ein Thema also, das jeden interessieren sollte. 2009 wurde die diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und dem Verband der Diabetesberatungs- und Schulungsberufe in Deutschland (VDBD) gegründet. Sie setzt sich für eine bessere Prävention, Versorgung und Forschung im Kampf gegen die Volkskrankheit Diabetes ein. Die gemeinnützige und unabhängige Dachorganisation vereint die Interessen der Menschen mit Diabetes und ihrer Angehörigen, der Ärzte und Forscher und der Diabetesberater, um gegenüber Politik und Gesellschaft mit einer Stimme sprechen zu können.

 

Sie wird auch 2018 wieder einen Weltdiabetestag organisieren. In diesem Jahr steht die Veranstaltung am 18. November im Berliner Estrel Hotel unter dem Motto „Diabetes und Familie“. Für die Betroffenen, deren Angehörige, Familien und Freunde sowie alle Interessierten gibt es Vorträge zu den Schwerpunkten: „Diabetes und Familie“, „Neues aus der Therapie und Technik“ und „Ernährung Typ 1 und Typ 2“. Workshops zur „Beratung und Hilfe im Alltag“ sowie zu rechtlichen und sozialen Themen werden das Programm ergänzen.

 

Sprechen Sie uns bitte an, wir stellen Ihnen gern weiterführende Informationen zur Verfügung.

Facebook
LinkedIn